Gestaltungselemente

Gestaltungselemente für Ihren Gemeindebrief

Fotos dürfen auch einmal über den Rand „hinausschießen“, oder auch schräg gestellt werden. Oder aber Sie benutzen ein Foto als gestalterisches Element im Hintergrund, wobei allerdings zu beachten ist, daß die Deckkraft nicht zu stark ist (der Text muss noch lesbar sein!) und auch das Motiv geeignet ist, denn man möchte es ja trotzdem noch erkennen.

Arbeiten Sie bei Fotos ruhig auch mit Effekten, wie unterlegten Schatten, die das Bild plastischer erscheinen lassen, testen Sie Spiegelungen, Ausblendungen mittels Verläufen etc. Hier zählt vor allem: Ausprobieren. Beachten Sie allerdings, daß die Bilder nach Möglichkeit auch eine Bildunterschrift haben sollten, bzw. daß sich das Motiv von selbst erklärt und es mit dem Text harmoniert. Achtung: Bildunterschriften gehören, wie der Name schon sagt, UNTER das Bild! So ist eine bessere Lesbarkeit gegeben, als wenn sie im Bild steht.

mauritius

So besser nicht...

Bilder hinter einem Text zu platzieren, ist an und für sich immer eine gute Idee, um eine Seite zu gestalten. Allerdings sollten Sie bedenken, daß das Motiv geeignet ist (es sollte schon noch zu erkennen sein) und ganz wichtig, dass der Text noch lesbar ist.
In diesem Fall wäre es besser gewesen, auf der linken Seite das Foto über die komplette Seite laufen zu lassen.
Auf der gegenüber liegenden Seite ist der Text leider kaum lesbar aufgrund des düsteren Bildes im Hintergrund. Was auf dem oberen Foto abgebildet ist, lässt sich zusätzlich nur schwer erahnen.

 

Kleiner Effekt, große Wirkung: Ein grafisches Element, wie z.B. ein Kreuz oder ein stilisiertes Kirchenfenster, kann ein kleines Schmuckstück auf Ihrer Seite darstellen, indem es beispielsweise in einer Ecke positioniert wird.

Ebenso optisch reizvoll ist eine Initiale am Textanfang, die sich farbig vom Rest unterscheidet oder in vergrößerter Form wiederholend unter dem Text platziert wird.

TIPP: Betrachten Sie beim Gestalten am besten immer eine Doppelseite. So laufen Sie nicht Gefahr, das Ganze optisch zu erschlagen oder durch zu kleine Bilder für Langeweile zu sorgen. Ein ausgewogenes Spannungsverhältnis wirkt professionell!

Ebenso ansprechend wirken Farbflächen im Hintergrund, oder auch farbige Verläufe oder einfach nur Linien. Je nach Einsatz wird das Ganze dadurch noch mehr gegliedert, es wirkt aufgeräumter, bzw. gewisse Anteile werden dadurch optisch noch hervorgehoben.

TIPP: Wenn Sie Infokästen mit Detailinformationen in Ihren Gemeindebrief einbauen, unterlegen Sie sie mit Farbe! Dadurch erreichen Sie eine erhöhte Aufmerksamkeit!